Aus wenig mach viel

Die Kunst des Minimalismus

Die Heimat Sanchiras ist der am dünnsten besiedelste Staat der Welt. Dort aufzuwachsen heißt, mit dem Pferd zur Disko reiten. Endlose Weiten, anstatt endlose Staus auf der Autobahn. Netflix bei Freunden in der Jurte nebenan.

Die Erfahrungen aus einer Kindheit in einer kulturell und geografisch so weit entfernten Welt helfen dabei, andere Blickwinkel einzunehmen.

Was oft mit dem hochtrabenden Begriff „Kosmopolit“ beschrieben wird, lebt Sanchira einfach. Die Welt ist eins und wir haben einen Platz zum Leben, unsere Erde. Für Sanchira ist das selbstverständlich, etwas das man nicht extra erwähnen muss.

So kommt es, dass sie in einem Gespräch auf einmal eine so neue Prspektive bietet und ein Erlebnis schildert, dass auch ein weltgewandter Mensch seine Sichtweise neu überdenken wird und diesem die Spucke wegbleibt.

Warum machst Du Unternehmensfilme?

Ich habe meinen Abschluss auf einer Kunsthochschule absolviert, auf der ich, was meine Arbeiten anging, immer recht frei war. Als ich bei kambeckfilm angefangen habe, war ich gespannt, ob es mir gefallen würde, Unternehmensfilme zu machen. Ja – kann ich jetzt sagen. Unternehmensfilme können sehr unterschiedlich sein und es macht einfach Spaß, an verschiedenen Projekten mit einem kompetenten, dynamischen, liebevollen Team zu arbeiten.

Wie würdest Du einem Menschen von 1920 beschreiben, was Du bei kambeckfilm machst?

Wir machen es möglich, dass Du Deinen Kunden Dein Produkt, Deine Projekteigenschaften, Vorteile, Besonderheiten usw. mit bewegten Bildern jederzeit, weltweit und in bester Qualität präsentieren kannst, ohne persönlich dabei zu sein. Was Du anzubieten hast, wird im besten Licht dargestellt, wodurch sich die Leute von Deinem Produkt überzeugen lassen können und Du bessere Umsätze machst. Diese Bewegtbilder mache ich zusammen mit Kollegen.

Machst Du in Deiner Freizeit auch Filme?

Ich möchte wieder was Eigenes machen, wenn ich wieder mehr Zeit habe. Aber momentan ist mein Sohn noch sehr klein und ich möchte möglichst viel Zeit mit ihm verbringen.

Welcher ist Dein Lieblingswerbespot?

Hornbach-Werbungen. Insbesondere die Werbereihe „Keiner spürt es so wie Du.“

Welches ist Dein Lieblingsmusikvideo?

„The Jamie xx – Gosh“ kann ich mir unendlich oft anschauen. Auch das Musikvideo „Gold“ von Chet Faker. Musikvideos von MGMT, Radiohead und Björk sind natürlich ebenfalls sehr inspirierend.